vom Arztal nach Lans, oder so ähnlich

on

Heute früh hat mich Vicky zum Parkplatz Hinterlarcher / Oberellbögen gebracht, damit ich unabhängig bin wo ich lande.

Deshalb ging´s in Ruhe und absolut alleine rauf zur Grünbergspitze, teilweise über Pfade, ansonsten Querfeldein.  Motiviert ging es weiter Richtung Rosenjoch, wo auch die ersten Homo Germanikus entgegenkamen, das sind all jene die zur Lizumer Hütte oder weiter wollen. Immer weiter dem Grat entlang, vorbei an der Kreuzspitze, die den Übergang in´s Viggartal markiert. Danach auf Blockwerk rauf und runter mal spannend mal am Steig bis dann die Glungezer Hütte in Sichtweite kam. Dort wurden Mineralstoffe getankt und dem Treiben rundherum zugesehen ;o) – Verhaltensforscher hätte ich werden sollen….

Belustigt über meine Spezies ging es runter am Weg zur Viggarspitze, danach die Abzweigung zur Iss und runter zur Sistranser Alm. Beim Abstieg kamen mir noch ca. 20 junge Holländer entgegen, viele davon in Folklore Verkleidung vom Souvenirshop aus der Altstadt, leider wieder teilweise mit Schuhwerk, dass eigentlich nur für den Schwimmbad Besuch geeignet ist! Naja die Bergrettung braucht auch Beschäftigung.

Schließlich runter nach Lans bis zur Römerstraße, dort wartete ich auf „mein“ Taxi und wurde müde aber glücklich vor die Haustüre gefahren.

Weit, schön, anstrengend, über den Tag verteilt unterschiedlichste Eindrücke – so soll es sein.

part of outdooractive

bergzeit_gewinnspiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.