Naviser Sonnenspitze und Grafmartspitze

Heute mussten unterschiedliche Interessen berücksichtigt werden:

„giamma schun Sunnseitn, kalt weads no friah gnuag! oder „nit zviel i bin in wian lei umakockt und hun glernt und Bier gsoffn“ und schließlich „mia is wuascht“.

Wenn man diese Wünsche in einen Topf wirft kommt das Navis Tal raus ;o)

Deshalb ging es relativ direkt über die Peeralm rauf zur Naviser Sonnenspitze (das letzte mal waren wir zum Firnfahren im April 2015 dort). Von dort aus wollten wir entscheiden wie es weiter geht….da Nord bis nordostseitig eigentlich schon recht viel Schnee liegt (so ab 2500), gingen wir zurück zum Kreuzjöchl und noch stapfend rauf zur Grafmart (alles schön einsam). Dann runter zur Ochsenalm und wiederum ziemlich geradeaus runter zum Parkplatz. Sonnenschein pur und lässige Eindrücke waren die Belohnung an diesem Tag (außerdem noch eine Bosna und ein Bier).

Mit dabei diesmal: Halltaler, Phil und der Knecht.

So gesehen kann der Winter noch ein bisserl warten…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.